Aktuelles

 

SCHULJAHR 2019/2020 

 

Prima la Musica 2020

Der Jugendmusikwettbewerb prima la musica findet jährlich statt, um Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zum Leistungsvergleich zu bieten. Der Wettbewerb prima la musica wird auf Landes- und Bundesebene durchgeführt. Kinder und Jugendliche, die Freude am Musizieren, am musikalischen Wettstreit haben und die etwas Besonderes in der Musik leisten wollen, soll der Wettbewerb zum Mitmachen ermuntern und dabei möglichst viele musikalische Talente finden und fördern. Die besten Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Landeswettbewerbe werden dann zum Bundeswettbewerb eingeladen.

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Musikschulverbandes der Landesmusikschule Grein mit ihren Lehrkräften alles Gute!

 

Rosa Luks – Violine (Kl. Johannes Buck)

Nora Kurzbauer – Gitarre (Kl. Herta Fröschl)

Gabriel Haselhofer – Violoncello (Kl. Marlene Duschlbauer)

Alexandra Harm – Violoncello (Kl. Marlene Duschlbauer)

Emma Pfeiffer – Horn Kammermusik (Kl. Franz Leonhartsberger)

 

Musik in kleinen Gruppen 2020 - Landesmusikschule Grein 

Der Bezirkswettbewerb des Oberösterreichischen Blasmusikverband Musik in kleinen Gruppen findet dieses Jahr in der Landesmusikschule Grein statt. Viele verschieden Ensembles aus den Musikvereinen des Bezirkes und Ensembles des Musikschulverbandes Grein sind bei diesem Wettbewerb am Start. Erfolgreiche Ensembles werden zum Landesbewerb oder sogar zum Bundesbewerb entsandt. 

Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern mit ihren Lehrkräften gutes musikalisches Gelingen!

 

Greinbrass (Kl. Wolfgang Rosenthaler) 

Horn4Ever (Kl. Franz Leonhartsberger) 

Bad Kreuzner Klarinettenquartett (Kl. Johannes Pilshofer) 

Unisono (Kl. Wolfgang Rosenthaler) 

 

Neujahrskonzert 2020 - großer Anklang zum Jahresbeginn

Zum Jahreswechsel erklingt tradtiononell beim Neujahrskonzert in Grein ein freudiges „Prosit Neujahr!“. Das OrchesterGreinissimo und das Orchester X-MIX der Landesmusikschule Grein unter der Leitung von Birgit und Johannes Buck, das Gitarrenorchester greinGITAR unter der Leitung von Herta Fröschl und Tänzerinnen der tanzcompanygrein mit Choreografien von Elfriede Fröschl-Schützeneder überbrachten die ersten musikalischen Grüße im neuen Jahr und begeisterten das Publikum in dem bis zum letzten Platz gefüllten Saal. 

Die Annenpolka in einer Fassung für Orchester und Gitarrenorchester stand am Konzertbeginn und wurde von der tanzcompany der Landesmusikschule Grein tänzerisch interpretiert. Es folgten drei Stücke, die mit greinGITAR durch die Welt der Gitarrenmusik streiften und die wunderbare Vielfalt des Instrumentes zeigten. Mit "Wiener Blut" und "Orpheus in der Unterwelt" kamen Operettenfans auf ihre Rechnung und in einem Symphonienmedley konnten bei einem Ratespiel Komponistennamen erraten werden. In der Pause wurde das Publikum vom Team der Orchesterdamen köstlich bewirtet bevor das Juniororchester X-MIX seinen viel bejubelten Auftritt hatte. Der "Huldigungsmarsch" von Edvard Grieg und "Die Fabelhafte Welt der Amelie" begeisterte mit Ariane Buck am Akkordeon und wunderbar ertanzt von der tanzcompany. Nach einem Ballettwalzer von P. I. Tschaikowsky erklang "Skyfall" wunderbar gesanglich interpretiert von Miriam Prammer. Zum Abschluss brachte das Orchester Greinissimo mit "Pirates of the Caribbean" ihre Neujahrswünsche. Bürgermeister Rainer Barth überbrachte seitens der Gemeinde Grein seine Neujahrswünsche und die Zugaben einschließlich des Radetzkymarsches ließen den Konzertsaal erbeben. Danke an alle Musizierenden, Tänzerinnen und dem Lehrerteam der LMS Grein, die das Konzert mit begleitet und gespielt haben. 

Gratulation allen voran Birgit und Johannes Buck, Herta Fröschl und Elfriede Fröschl-Schützeneder und ihren Ensembles für dieses Konzertereignis. 

 

 

 

 

 

Coro Danubio 

Adventsingen 2019

Leise, ganz leise... 

Der Advent verzaubert die Menschen, es ist die magische Zeit der Erinnerung an die Geschichte der Geburt Jesus, der Sehnsucht der Menschen nach Frieden und auch die Zeit der strahlenden Kinderaugen. Dieser Momente gestaltete die Singformation Coro Danubio unter der Leitung von Antonia Weingärtner-Auer im Programm für das Adventsingen 2019 in der Stadtpfarrkirche Grein. Mit Liedern vom Nikolaus und vom Krampus und mit Hirten- und wärmenden Volksweisen aus aller Welt hielten die Sängerinnen und Sänger des Donauchores eine besinnliche Einkehr. Chorwerke wie „Jesu bleibet meine Freude“ von Johann Sebastian Bach, „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von seinem Sohn Johann Christoph Friedrich Bach und die Arie „Tu del Ciel“ von Georg Friedrich Händel mit der wunderbaren Solistin Eva Maria Marschall, Gerhard Peyrer - Flöte, Maria Hinterdorfer-Riegler Cembalo und Judith Fröschl - Violoncello zauberten eine wunderbare Weihnachtsstimmung hervor.

 

Hörgenuss zur weihnachtlichen Besinnung

Bericht von Robert Zinterhof - Mein Bezirk

WALDHAUSEN. Hausherr Pfarrer Karl Michael Wögererkonnte 500 Besucher und über 100 Mitwirkend in der Stiftskirche begrüßen. Die „Adventklänge an der Donau“ waren damit das größte und stimmungsvollste Konzert im Bezirk in der Vorweihnachtszeit. Veranstalter war die Landesmusikschule Waldhausen. Die künstlerische Gesamtleitung lag in Händen von Musikschuldirektor Wolfgang Rosenthaler.
Mit Inveni David von Anton Bruckner eröffnete Grein Brass unter Leitung von Wolfgang Rosenthaler den klangvollen Sonntagnachmittag. Für den musikalischen Hochgenuss verantwortlich waren neben GreinBrass, greinGitar, der Kirchenchor Waldhausen und der Chor der NMS Waldhausen. Äußerst stimmungsvoll vorgetragen wurden Texte zum Nachdenken aber auch zum Schmunzeln von Musikschuldirektorin Manuela Kloibmüller. Diese Veranstaltung zeigte einmal mehr, dass die Landemusikschule, deren Lehrer und Schüler wesentlich an der kulturellen Entwicklung der Region Donauland-Strudengau beteiligt sind. (...) 


  

© Manuela Kloibmüller 

 

Schaufenster Musikschule zur Weihnachtszeit

    

 © Lothar Pühringer 

Die Landesmusikschule Grein und die Zweigstellen in St. Georgen am Walde, Bad Kreuzen, Pabneukirchen und Waldhausen laden jedes Semester ein zur Konzertreihe Schaufenster Musikschule. Viele Besucher konnten das Können der jungen Musikerinnen und Musiker im November und Dezember 2019 bestaunen und viel Musik aus allen Richtungen genießen.

  

 

 © Manuela Kloibmüller

Volksmusik auf der Speckalm 

Volksmusik ist angesagt und begeistert Jung und Alt. In verschiedensten Formationen waren Tanzlmusi und Volksweisen zu hören und es wurde landlerisch und boarisch aufgespielt. Auf der Speckalm hat die Musikschule eine schöne Spielstätte gefunden, in gemütlicher Runde wurden die Zuhörer von der Familie Gassner herzlich bewirtet und die jungen Musikerinnen und Musiker begeisterten mit Klängen auf vielen verschiedenen Instrumenten. 

    

© Manuela Kloibmüller  

 

tanzcompanygrein der Landesmusikschule Grein beim Kathrinitanz in St. Nikola

Auf Einladung des Seniorenbundes und Herrn Josef Zeitlhofer tanzten Tänzerinnen der Landesmusikschule Grein beim Kathrinitanz im Gemeindezentrum in St. Nikola an der Donau auf. Viel Applaus gab es für die gelungene Einlage unter der Leitung von Elfriede Fröschl-Schützender. 

© Josef Zeitlhofer  

 

Konzert für Kurgäste   

Wie jedes Schuljahr war die Landesmusikschule Bad Kreuzen im November 2019 zu Gast im Kneippkurhaus Bad Kreuzen und wurde von den Marienschwestern herzlich empfangen. Die musikalische Vielfalt, die die kleine Zweigstelle zu bieten hat ist groß und hörenswert. Kurgäste und Eltern waren gleichermaßen begeistert.

  

  

© Manuela Kloibmüller 

 

Musikkostbarkeiten

Lehrerinnen und Lehrer aus dem Musikschulverband Grein auf der Bühne

Kostbar waren die Musikstücke, die am 10. November 2019 im Festsaal der Musikschule Grein erklungen sind: Kammermusik interpretiert von Lehrerinnen und Lehrern des Musikschulverbandes Grein, die neben ihrer pädagogischen Tätigkeit auch hervorragende Künstler sind.

Musik aus alter Zeit bis Jazz, von C. Ph. E. Bach bis Arthur Honegger spannte sich der Bogen, von Akkordeon bis Kontrabass, von Gitarre bis Violine. Es musizierten Beate Wiesinger, Gerhard Peyrer, Andrea Camnezind-Winklehner, Maria Hinterdorfer Riegler, Maria Grillenberger, Maria Klebl, Werner Kruglhuber und Herta Fröschl. Die Musikerinnen und Musiker unterrichten im Musikschulverband Grein und haben dem begeisterten Publikum einen abwechslungsreichen Musikvormittag beschert. 

 

© privat

 

Junge Musikerinnen und Musiker erfolgreich in Orchestern und Formationen 

Das großartige Sinfonische Blasorchester Perg unter der Leitung von Thomas Asanger und als Dirigent Thomas Doss begeisterte Anfang Oktober das Publikum mit einem anspruchsvollen und wohlklingenden Programm mit Kompositionen von Thomas Doss. In diesem hochkarätigen Orchester sind auch Schülerinnen und Schülern der LMS Grein vertreten wie Kathrin Käferböck auf der Klarinette, die auch mit einem Blockflötensolo begeisterte oder Claudia Pöcksteiner, ebenso Lehrkräfte und viele Ehemalige. 

Die jungen Cellistin und Ratzenböck-Preisträgerin Judith Fröschl präsentierte sich am 3. November 2019 als Solistin beim Konzert der UpperAustrianSinfonietta im Brucknerhaus Linz mit Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Orchester von P. I. Tschaikowski. Das Publikum im ausverkauften große Saal war begeistert, eine große Fangemeinde aus Grein konnte das Debüt als Solistin miterleben, ebenso die Orchestermusikerinnen Miriam Prammer und Alina Lachmayr, 1. Violine und Samuel Palmetshofer Posaune. Der Dirigent Peter Aigner präsentierte weiters W. A. Mozart, Joaquin Rodrigo und Franz Schubert im Programm. 

Die Formation GranitDur-Böhmische feierte einen tollen Erfolg beim großen Finale beim Grand Brix der Blasmusik in Kempten (D). Nachdem sie die Vorentscheidung gewonnen hatten, konnten sie bei diesem internationalen Bewerb einen zweiten Platz erringen. Viele Musikerinnen und Musiker sind dem Musikschulverband Grein entsprungen und daher dürfen wir recht herzlich gratulieren. 

Der Tubist Thomas Prinz verstärkte die Brass Band Oberösterreich beim österreichischen Brass Wettbewerb in Innsbruck am 3. November 2019. Die Formation konnte den Sieg erringen und qualifizierte sich für die Europameisterschaften in Litauen. Herzliche Gratulation! 

 

4 x Audit of Art im Musikschulverband Grein zum Herbsttermin 2019 

Audit of Art – die Abschlussprüfung in Gold ist der Höhepunkt einer Musikschullaufbahn. Junge Musikerinnen und Musiker stellen sich mit einem halbstündigen Konzertprogramm einer fachkundigen Jury. Um das zu erreichen braucht es eine große Leidenschaft für Musik, das nötige musikalische Talent und Ausdauer. In diesem jungen Schuljahr waren vier junge Musikerinnen und Musiker aus dem Musikschulverband Grein zum Herbsttermin erfolgreich:

Claudia Pöcksteiner aus Bad Kreuzen hat das Leistungsabzeichen in Gold - Audit of Art auf der Klarinette mit ihrem Lehrer Johannes Pilshofer mit sehr gutem Erfolg absolviert. Sie ist engagiert im Musikverein Bad Kreuzen, beim Bad Kreuzner Klarinettenquartett und bei vielen anderen Formationen. Die begeisterte junge Musikerin ist Preisträgerin bei Prima la Musica und sie sagt selbst, dass sie ohne Musik nicht leben kann. 

Eric Grafeneder stammt ebenfalls aus Bad Kreuzen auch aus der Klasse von Johannes Pilshofer und konnte einen sehr guten Erfolg auf der Diatonischen Ziehharmonika erreichen. Er begeistert jeden mit seiner Musik auf der Harmonika und spielt Tanzmusik und nebenbei noch Tenorhorn. 

Helene Lindtner aus der Klasse von Wolfgang Rosenthaler stammt aus Pabneukirchen und konnte mit einem ausgezeichneten Programm das Leistungsabzeichen in Gold auf der Posaune mit ausgezeichnetem Erfolg erringen. Sie ist im Musikverein Pabneukirchen aktiv, absolvierte die Militärmusik ist nebenbei auch am Euphonium spitze und möchte gerne an der ABPU im Fach Posaune beruflich ihren Weg gehen. 

Kathrin Käfernöck aus der Klasse Christa Lehner stammt aus Bad Kreuzen und absolvierte Audit of Art - Leistungsabzeichen in Gold auf der Blockflöte mit einem ausgezeichneten Erfolg. Die junge Musikerin spielt exzellent Blockflöte, Gitarre und Klarinette ist im Musikverein Bad Kreuzen und in vielen Formationen unterwegs und möchte auch beruflich ihren Weg in der Musik fortsetzen. 

 

© Manuela Kloibmüller 

Die Landesmusikschule gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute auf dem weitern musikalischen Weg!

© OÖBV

Die feierliche Verleihung der Urkunden durch Landeshauptmann Thomas Stelzer mit dem OÖ Blasmusikverband fand am 6. November 2019 in Hörsching statt und wurde musikalisch von GreinBRASS gestaltet. 

  

Greinbrass mit Filmmusikprogramm beim Pergfest 2019

Mit einem tollen Filmmusikprogramm präsentierte sich die Bassformation GreinBRASS unter der Leitung von Wolfgang Rosenthaler am Pergfest. Am Samstag, dem 7. September fand nach langer Zeit wieder ein Perger STADT-FEST zum Jubiläum 50 Jahre Stadt Perg statt. Die jungen Musikerinnen und Musiker von GreinBRASS begeisterten mit Filmmusik von Star Wars bis König der Löwen, von Gladiator bis The Rose. 

 

 

© Christian Leitner

 

Agnes Freinschlag bei der Militärmusik Oberösterreich

Agnes Freinschlag aus der Landesmusikschule Pabneukirchen aus der Klasse von Christian Moser hat nach einem Probespiel auf der Trompete die Aufnahme für die Militärmusik Oberösterreich bestanden, sie wird dort einen Grundwehrdienst absolvieren und musikalisch das Bundesheer bereichern. 

Herzliche Gratulation! 

 

© Manuela Kloibmüller 

 

5 x Gold - Audit of Art im Musikschulverband Grein zum Sommertermin 2019 

Daniela Katzengruber aus Grein hat im Herbsttermin das Leistungsabzeichen in Gold - Audit of Art auf der Klarinette mit ihrer Lehrerin Gabriele Schauer mit ausgezeichnetem Erfolg absolviert. Gemeinsam mit der Korrepetitorin Jia Xu und ihrer Kammermusikpartnerin Claudia Pöcksteiner (Kl. Johannes Pilshofer) überzeugte sie eine Fachjury mit Musikalität, technischem Können und der charmanten Präsentation. Daniela spielt bei der Stadtkapelle Grein und unterstützt die Jugendarbeit bei den Bläserflöhen.

Thomas Prinz aus Bad Kreuzen konnte bereits mit seinem großartigem Abschneiden bei Prima la Musica - Musikwettbewerb der Jugend einen ausgezeichneten Erfolg für Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold - geltend machen. Der jungen Tubist stammt aus der Klasse von Wolfgang Rosenthaler und beindruckt durch Virtuosität und Leichtigkeit auf dem großen Blechblasinstrument, er spielt beim Musikverein Bad Kreuzen und ist zur Zeit bei der Militärmusik Oberösterreich engagiert.

Samuel Palmetshofer konnte ebenfalls mit seinem tollen Abschneiden bei Prima la Musica - Musikwettbewerb der Jugend - einen sehr guten Erfolg für Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold - am Tenorhorn aus der Klasse Wolfgang Rosenthaler erringen. Der jungen Pabneukirchner spielt auch Posaune bei Prof. Josef Kürner an der ABPU und in vielen Ensembles musikalisch unterwegs.

Claudia Katzengruber absolvierte im Juni 2019 Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold auf der Querflöte aus der Klasse Doris Grufeneder mit sehr gutem Erfolg und konnte die Jury mit ihrer charmanten Präsentation, ihrer Musikalität und schönen Klangfarben überzeugen. Claudia Katzengruber hatte neben ihrer Kollegin Viktoria Klammer und ihrer Korrepetitorin Maria Hinterdorfer-Riegler noch ihre Schwester Daniela Katzengruber als Kammermusikpartnerin. Die junge Querflötistin spielt bei der Stadtkapelle Grein und engagiert sich in der Jugendarbeit.

Viktoria Klammer stammt aus Waldhausen und absolvierte ebenfalls im Juni 2019 Audit of Art Leistungsabzeichen in Gold auf der Querflöte aus der Klasse Doris Grufeneder mit sehr gutem Erfolg. Sie beeindruckte bei ihrem Konzert durch ihr Selbstbewusstsein, schöne Klangfarben und eine tolle Interpretation des Programms. Als Kammermusikpartnerinnen waren ihre Korrepetitorin Maria Grillenberger und Claudia Katzengruber angetreten. Viktoria Klammer hat eben ihre Matura absolviert und spielt im Musikverein Waldhausen.

Die Landesmusikschule gratuliert sehr herzlich und wünscht alles Gute auf dem weitern musikalischen Weg.

 

 

© Manuela Kloibmüller 

 

Einen Rückblick zum Schuljahr 2018/ 2019 gibts unter NACHLESE...

 

 

joomla templatesfree joomla templatestemplate joomla
2020  Landesmusikschule Grein   Impressum